Spende für das Museum

Sonntag, 06. Juni 2021, 10:01 Uhr
Mit den sinkenden Inzidenzzahlen können auch die Museen ihre Pforten wieder für die Besucher öffnen.
Die Mitglieder vom „Verein IFA-Museum Nordhausen e.V.“ haben die letzten 8 Monate Zwangspause genutzt den Neustart vorzubereiten, es kann losgehen! Neue Exponate erwarten die Besucher in der Nordhäuser Montaniastraße.
In diesem Jahr wird der Verein auch wieder zu den begehrten Fachvorträgen ins Museum einladen. Um die Fachpräsentationen zu ganz unterschiedlichen Themen in einer noch besseren Qualität als bisher zu zeigen, haben wir einen modernen Beamer nebst Zubehör anschaffen können.
Zu verdanken ist das dem „Verein der Bundestagsfraktion DIE LINKE e.V.“.
Frau Kersten Steinke (MdB) übergab dazu am 03.06.2021 einen symbolischen Scheck in Höhe von 750 Euro.

Der Verein der Abgeordneten unterstützt regelmäßig mit einen Teil ihrer Diäten hervorragende Projekte ehrenamtlicher Arbeit in der ganzen Bundesrepublik. Für den Verein ist diese Spende öffentliche Auszeichnung und Anerkennung.
Noch vor dem Museum bestaunte Frau Steinke unseren Lokschuppen und den „Motorenbrunnen“, ein sehenswertes Unikat.

Bei einer Führung zeigte sich die ehemalige Agrotechnikerin sehr interessiert sowohl an der Arbeit des Vereins als auch an der Ausstellung. „Als fühle ich mich in alte Zeiten versetzt“ waren Ihre ersten Worte angesichts der vielen Schlepper mit ihrem typischen Geruch nach Öl und Gummi. Schließlich saß sie selbst des Öfteren auf einem Traktor und kennt sich somit bestens aus.

„Am Rande des Besuches nahm sich die Bundestagsabgeordnete, die Mitglied im Petitionsausschuss ist, noch Zeit für ehemalige Ingenieure des Motorenwerkes. Sie informierten zur Problematik der immer noch ungeklärten Anerkennung der Zusatzversorgung für IFA-Ingenieure. Ein diesbezüglicher Zustandsbericht konnte übergeben werden.

Dr. J. Hesse / H.-G. Franke