Eröffnung der Ausstellung

Sonntag, 05. Juli 2020, 11:43 Uhr
Es tut gut, nach langen Wochen wieder gemeinsam etwas zu unternehmen, andere Menschen zu treffen und Gedanken auszutauschen …

Umso schöner war es, die Eröffnung der Ausstellung „Schicksal Treuhand- Treuhand Schicksale“ am Sonnabend, den 04. Juli 2020 genauso gestalten zu können. Als Gäste waren die Landtagspräsidentin Birgit Keller, der Ministerpräsident Bodo Ramelow und der Landrat Matthias Jendricke erschienen. Der Stadtrat hatte seien ersten Beigeordneten entsandt und viele Zeitzeugen hatten den Weg in die Montaniastraße gefunden. Sie alle freuten sich, „trotz und mit Corona“ eben diese Ausstellung eröffnen zu können und verwiesen auf die bisherige Erfolgsgeschichte des IFA-Museums.
Prof. Dr. Herms, Vereinsmitglied und letzter Entwicklungschef im IFA-Motorenwerk Nordhausen fasste seine Erfahrungen aus den beginnenden 90-er Jahren zusammen, in dem er sinngemäß resümierte: Sie wollten nicht unsere berufliche Qualifikation und unsere Erfahrungen, sie wollten auch nicht unsere Produkte und Werkzeuge, sie wollten nur unsere Märkte und unser Geld!
Auch aus diesem Grund ist es uns Vereinsmitgliedern so wichtig, unseren interessierten Besuchern zu vermitteln, welche technischen Leistungen von unseren Leuten hier an unserem Standort erbracht worden waren und warum es so bedeutend ist, diese Tradition für die nächste Generation zu bewaren.
Dem Tag der Ausstellungseröffnung vorausgegangen waren viele Tage vollgestopft mit jeder Menge Arbeit, die dank des Engagements unserer Vereinsmitglieder gestemmt werden konnten. So wurde der Tag der Ausstellungeröffnung zu einem vollen Erfolg und brachte allen Teilnehmern einen Zugewinn an Wissen und hoffentlich viel Freude an gemeinsam verbrachter Zeit.
Wir sind stolz, unsere Ausstellung und die „Treuhandausstellung“ in unserem Museum der Öffentlichkeit präsentieren zu können und freuen uns auf viele Besucher.