Mitgliederversammlung 2019

Dienstag, 22. Oktober 2019, 23:14 Uhr
Am 21. Oktober 2019 fand im Museum die diesjährige Hauptmitgliederversammlung statt. Gewählt wurde der neue Vorstand und der neue Wissenschaftliche Beirat für die kommenden drei Jahre, die wohl für den Weiterbestand des Museums entscheidend sein werden und somit auch weiterhin sehr viel Engagement von uns ehrenamtlichen Akteuren erfordern.
Der alte und neue Vorsitzende des Vereinsvorstandes Hans-Georg Franke konnte eine Erfolgsgeschichte berichten und ließ Zahlen sprechen: Die jetzt 124 Vereinsmitglieder haben in den vergangen drei Jahren 22 Veranstaltungen, 16 davon außerhalb von Nordhausen, organisiert und 5 Sonderausstellungen präsentiert. Im IFA Museum wurden 223 größere Gruppen durch unsere Ausstellung geführt und 37.000 Besucher sahen unsere Ausstellungen seit Eröffnung von nunmehr schon 8 Jahren im Herbst 2011. Allein in den ersten 9 Monaten diesen Jahres waren es 4900 Besucher, von denen ca. 90 Prozent nicht aus unserem Landkreis kamen.


Für ihre aktive Arbeit wurden am 21.10.2019 die Vereinsfreunde Port, Elsmann, Brandt und Geiger besonders gewürdigt. Das IFA- Museum lockt in unseren Heimatort Nordhausen, kündet von ihm und macht neugierig darauf, mehr von Nordhausen kennenzulernen.
Uns besuchten Prof. Carl Hahn, „Täve“ Schur, Katja und Ulrich Konschak, Sigmund Jähn, unser Ministerpräsident Bodo Ramelow und viele andere, wir lauschten jungen Musikern der Musikschule, wir fuhren mit einem LKW auf dem Rolandsfest und mehrmals mit dem alten „Ikarus“ Bus“ der „Straßenbahnfreunde“ durch unsere Stadt. Wir arbeiten gemeinsam an Projekten mit der Hochschule, dem Humboldt-Gymnasium, der Rothleinmühle und dem KIEZ in Sondershausen, um die jüngste Generation zu begeistern. All das ist Resultat vieler tausender Stunden ehrenamtlichen Engagements und der Unterstützung vieler. Danke dafür. Für die kommenden Jahre benötigen wir die dauerhafte Unterstützung durch unsere Heimatstadt, der wir ein Museum über eine stolze Zeit der Industriegeschichte geschenkt haben und das es weiterzuführen gilt.
Wir haben viel zu tun und viel zu zeigen, besuchen Sie uns doch in der Montaniastraße 13 in Nordhausen, wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Judith Hesse