Tag des offenen Denkmals 2019

Dienstag, 08. Oktober 2019, 00:18 Uhr
“Tandem FAMULUS” und “FAMULUS 60” im Pflugeinsatz

Bei dieser Schlagzeile mag sich mancher Oldtimerfreund und insbesondere diejenigen, deren Herzen für Schlepper und Traktoren schlagen, fragen, wo es solche Praxiseinsätze gibt?
Die Antwort lautet OLDISLEBEN und das Geschehen ist mit dem Begriff ZUCKERFABRIK und dem Namen Hartmut BÖTTNER eng verknüpft.

In Oldisleben, unweit des Kyffhäusergebirgszuges, ist alljährlich zum “Tag des offenen Denkmals” die alte Zuckerfabrik Anziehungspunkt für zahlreiche Besucher.
Neben den Informationen und ausgestellten Gerätschaften/Maschinen zur industriellen Zuckerverarbeitung früherer Zeiten hat sich in den letzten Jahren die Präsentation von nostalgischer Fahrzeug- und Landtechnik etabliert. Von Zweirädern, PKW, LKW bis hin zu Traktoren waren zahlreiche Exemplare der jeweiligen Sparten zu besichtigen.
Für die stolzen Besitzer alter Traktoren und ihre Fahrer gab es aber obendrein die Gelegenheit ihre Leistungsfähigkeit beim Umpflügen eines angrenzenden Feldes zu beweisen.
Im Blickpunkt standen in diesem Jahr zwei besondere Exemplare, ein “FAMULUS –Tandem- RTA 550/80”sowie ein “FAMULUS 60” von Hartmut Böttner. Der Liebhaber alter Schlepper hat in den letzten Jahren Nachbauten nicht mehr existenter DDR Landtechnik mit großem Aufwand, Einsatz und Leidenschaft wieder zum Leben erweckt.
Der Tandem FAMULUS entstand aus der Kopplung zweier Triebachsen. Mit ihm zeigte Böttner mit dem 4-Scharanhängepflug was doppelte Motorleistung im Praxiseinsatz bewirken kann.

Als besondere Überraschung zeigte H. Böttner erstmals den Famulus 60 mit Allradantrieb. Sehenswert war dann auch die Vorstellung dieser Entwicklung aus Nordhausen mit dem 3-Schar Anbaudrehpflug.
Mit diesen nachgebauten Einzelstücken zeigt Hartmut Böttner technische Entwicklungen, die vor rund 60 Jahren im ehemaligen Schlepperwerk Nordhausen mit dem Institut für Landtechnik Leipzig betrieben wurden. Leider sind diese Objekte damaliger Entwicklungs-und Versuchsarbeit nicht mehr auffindbar uns so sind die Interessenten der Trecker-Oldtimerszenerie, insbesonders im Osten Deutschlands begeistert vom Engagement des Erbauers und dem Erscheinungsbild seiner Replika-Traktoren.
Und, dass sie eine gute Figur beim Flügen machen, zeigt der kurze Film, den die Vereinsmitglieder K. Bierwisch und W. Geiger aus Oldisleben mitgebracht haben.

RT 330 im Einsatz
,
Wir als Verein IFA Museum Nordhausen schätzen die Leistung von Hartmut Böttner sehr, da er damit anschaulich einen Teil ehemaliger Traktorenproduktion der Gegenwart erhält.

Kurt Bierwisch / Wilfried Geiger