Sie kommen wieder, die LKW aus Ludwigsfelde mit dem Herzen aus Nordhausen

Freitag, 31. August 2018, 21:40 Uhr
IFA LKW vor dem Museum (Foto: R. Pietsch)

Die Gemeinschaft IFA-Tours ist der größte Zusammenschluss von IFA-Nutzfahrzeug - Besitzern in Deutschland. Nach einem überaus erfolgreichen Treffen im Jahr 2016 mit über 20 Fahrzeugen, soll im Jahr 2018 die Tradition fortgesetzt werden und die Produktionsstätte der IFA Motoren, mit ihren Entwicklern und Ingenieuren in Nordhausen erneut besucht werden, um weiter viel Wissenswertes darüber zu erfahren. Tief beeindruckt von dem Treffen, war man war sich einig, dieses Treffen muss alle 2 Jahre wiederholt werden.

Jede Frau, jeder Mann sollte ein(en) Laster haben. Aber nicht alle, die gerne einen großen Laster besitzen möchten, können sich diesen Traum erfüllen, nun gibt es ja noch die Möglichkeit sich die kleinen Abbilder (Modelle) von den Originalen zu besorgen oder selber zu bauen. Egal in welchen Maßstab, das Hobby Modellbau fasziniert jung und alt und kann auch bei begrenzten Möglichkeiten eine Alternative zu den Originalen sein.

Am 08.09.2018 von 10 bis 14:00 Uhr werden die großen IFA Laster der Typen W50, L60 und andere, im IFA Museum zu Gast sein und nicht nur ihre IFA LKW zeigen, sondern auch Modelle von diesen LKW Typen sowie anderer DDR Technik. Das kann zur Anregung für den einen oder anderen Modellbauer, oder dem, der es werden möchte, dienen. Fachgespräche mit IFA LKW Besitzern und
Modellbauern können dabei helfen das Projekt umzusetzen.

Es werden Standmodelle aber auch ferngesteuerte RC Modelle zu sehen sein, im kleinen wie im großen Maßstab. Ob aus Kunststoff, Metall oder Papier, es gibt viele Möglichkeiten ein Modell zu bauen.

Für die IFA Trucker und Interessierten wird es im Museum einen Vortrag von den Ingenieuren und Entwicklern der IFA Motoren geben, insbesondere geht es hier um Sinn und Machbarkeit von Turbonachrüstungen der Nordhäuser Motoren.

Die Mitglieder der IFA-Tours Gemeinschaft kommen teilweise weit hergereist mit ihren LKW, wie z. B. aus Bayern (Nähe Ingolstadt), Baden Württemberg (Singen) und dem Ruhrgebiet (Düsseldorf). Einige von diesen LKW sind schon weltweit (Amerika, Kanada, Afrika, Europa usw.) unterwegs gewesen. Das IFA-Tours Camp wird am Sundhäuser See beim Scheunenhof aufgeschlagen, dorthin können auch gerne Interessierte kommen, zum Austausch und Fachsimpeln, oder einfach nur zum Anschauen der Fahrzeuge, egal ob mit oder ohne IFA Fahrzeug.

Auf der Wiese vor dem Scheunenhof (Foto: R.Pietsch)