Freunde aus Hannover im Südharz

Freitag, 09. Februar 2018, 20:20 Uhr
Er war schon lange vorbereitet, der Besuch der Vereinsmitglieder vom Verein "mobile Welten" und der Straßenbahnfreunde aus Hannover Sehnde. Mit den Vereinsfreunden aus Hannover hatten wir gerade die Fahrradausstellung organisiert. Ein enger Besuchsplan stand auf dem Programm. An einem Tag das Museum, eine Fahrt mit der historischen Straßenbahn zu allen vier Endpunkten und in der Traditionsbrennerei Nordhäuser Spezialitäten verkosten, da darf man nicht bummeln. Die VF Port, Brand , Franke, Helbing und als Gast J. Jahn hatten alle Hände voll zu tuen. Die Hannoveraner hatten sich ein deftiges Frühstück gewünscht und Dank Frau Linnemeyer, Frau Goldhammer und Doris Becker stand alles rechtzeitig auf dem Tisch.
der Bäcker bei der Arbeit (Foto: franke)



G. Helbing brachte Brot und die Frauen hatten hervorragende Vorarbeit geleistet.










Dank der Freunde vom Verein "Historische Straßenbahn Nordhausen" konnte pünktlich vor der Rundfahrt das Straßenbahndepot besichtigt werden. Einen besseren Spezialisten in Sachen Straßenbahn als Manfred Schramm konnten wir uns nicht wünschen.

Hans Dieter Görg, der Organisator schreibt in seinem Bericht an die Mitreisenden unter anderem:

"Liebe Freunde der Mobilen Welten Hannover,
wir blicken zurück auf einen tollen Ausflug, den wir seitens der Mobilen Welten gemeinsam mit den Freunden des Hannoverschen Straßenbahn-Museums (HSM) am 20. Januar nach Nordhausen unternehmen konnten.
Mathias Hartmann sorgte höchstpersönlich dafür, dass 54 Teilnehmer aus beiden Vereinen per Reisebus nach Nordhausen und auch wieder gut zurück gelangten. Aufgrund eines gut gefüllten und abwechslungsreichen Programms war der frühe Start sicher berechtigt, auch wenn dies vorab nicht so einfach zu vermitteln war.
Nach einem deftigen Frühstück im IFA-Museum mit „Ehrung der Aktivisten“ in Sachen Fahrradausstellung folgte ein Rundgang durch das vor gut 10 Jahren auf dem ehem. Werksgelände gegründete Museum. Hier waren neben der aus Wehmingen zu großen Teilen übernommenen Fahrradausstellung, die nun beendet ist, in der Dauerausstellung Lokomotiven, Traktoren und Motoren zu sehen, die jeweils über ca. 30 Jahre die rund 100 jährige Industriegeschichte Nordhausens bestimmten. Es schloss sich eine Fahrt mit zwei historischen Straßenbahnen durch Nordhausen an, Foto-Halte eingeschlossen; schließlich stand noch eine Besichtigung des Brennerei-Museums von Nordhausen, Verköstigung eingeschlossen, auf dem Programm. Vor der Heimreise gab es im IFA-Museum noch ein paar Getränke und etwas Zeit zum Luftholen – wir kommen gern mal wieder!"


Auszeichnung (Foto: franke)


Wie in der IFA üblich gab es für die Freunde aus Hannover zu Beginn eine Auszeichnung für die "hervorragenden Leistungen" beim Aufbau der Fahrradausstellung.
Gerhard Rickert und Dieter Görg nahmen das Ehrenbanner in Empfang und versprachen es gut zu hüten.

Alles allem eine gelungene Veranstaltung.

Hans-Georg Franke
Günther Helbing (Foto: franke)
Besuch aus Hannover (Foto: franke)
Besuch aus Hannover (Foto: franke)
Besuch aus Hannover (Foto: franke)
Besuch aus Hannover (Foto: franke)
Besuch aus Hannover (Foto: franke)
Besucher aus Hannover (Foto: franke)
Besucher aus Hannover (Foto: franke)
Besucher aus Hannover (Foto: franke)